unser käs

Schneidige Susi

Die Susi ist unser ganz spezielles Schaf, daher mussten wir unseren ersten Käse einfach nach ihr benennen. Die Susi besteht auf ihre täglichen Streicheleinheiten und ist sehr zutraulich. Doch wenn ihr etwas nicht passt, kann es schonmal sein, dass sie Anlauf nimmt und auf uns zu stürmt. Ein paar Mal hat sie uns schon umgehaut, manchmal konnten wir noch rechtzeitig entkommen. Sie kann also sehr wild und ungestüm sein, aber auch ganz sanftmütig.

Hinter der Schneidigen Susi verbirgt sich ein ursprünglicher naturgereifter Hartkäse aus Rohmilch, der wie der Name schon sagt nach Außen hart ist, aber auf der Zunge sanft dahin schmilzt. Wie die Susi eben.


Zarte Zenzi

Das zweite Schaf, das von uns einen Namen bekommen hat, ist die Zenzi. Sie gibt noch keine Milch, denn sie ist erst heuer geboren und wir mussten sie mit der Flasche aufziehen, weil ihre Mama das nicht konnte. Sie ist noch so klein, süß und flauschig und weicht nicht von unserer Seite. So ein Lämmchen braucht einfach einen Namen.

Nach ihr haben wir unseren gereiften Weißschimmelkäse benannt. Der fluffige Schimmel überwächst innerhalb von 14 Tagen den Käse, und lässt ihn innen schön cremig werden. 


Resche Resi

Unsere Resi scheint auf den ersten Blick unauffällig und man muss genau schauen um sie in der Herde zu entdecken. Mit etwas Geduld kommt sie von sich aus auf einen zu. Dann steht sie mit unverwechselbaren Einzigartigkeit da. Sie hat etwas, dass alle anderen nicht haben, einen lockig bewollten Kopf! Nach ihr haben wir unseren Frischkäseaufstrich benannt, der von uns oben drauf noch ein bio Pesto bekommt und dadurch genauso einzigartig wird wie unsere Resi.

Feine Frieda

 

Und dann kam noch die Frieda, eine feine vornehme Schafdame, wie es sie bei uns im Stall nur einmal gibt. Sie liebt es wenn man sich speziell um sie kümmert, denn sie trinkt das Wasser aus dem Selbsttränker nur wenn man es ihr einfüllt. Die Frieda ist einfach zu elegant um selbst den Mechanismus auszulösen. Befüllt man die Schale mit Wasser, kommt sie sofort angelaufen und genießt kultiviert ihr kühles Nass. Unsere feinen Frischkäsegupferl sind genauso fein und zartschmelzend, da Sie aus reiner Bio Schafmilch bestehen, und nicht aus Mischmilch.

Würzige Wilma

 

Die Wilma ist in der Herde ein sehr beliebtes Schaf, mit ihrer besonnenen ruhigen Art ist sie für die anderen ein Vorbild. Allerdings ist sie auch ein bisschen scheuer als die anderen und gestreichelt wird sie  nicht besonders gerne. Dabei wäre die Verlockung so groß, gerade Wilma zu streicheln. Denn ihre Wolle ist selbst kurz nach der Schur schon wieder lang und flockig, und im Gegensatz zu so manch anderen Schafen strahlend weiß. Keine Witterungseinflüsse können dem Weiß ihrer Wolle etwas anhaben. Ihr zu Ehren mussten wir natürlich einen Käse benennen, und so sind es die Frischkäsebällchen mit verschiedenen Kräuter-und Gewürzummantelungen geworden. Ein Bällchen in der Mischung ist allerdings immer ohne jegliche Kräuter und sticht aus der Herde heraus wie die Wilma.

Milde Mathilde

 

Die Mathilde ist unser erstes Lämmchen, das dieses Jahr geboren wurde. Wir waren so aufgeregt, wann denn endlich das erste Lamm geboren werden würde. Doch die Aufregung hätten wir uns sparen können, denn wir waren gar nicht dabei. Am 1.Februar stand die kleine Mathilde früh morgens einfach schon da, neben ihrer Mama. Sie hat die üppigste lockige Wolle von allen und so sticht sie einfach heraus aus der Menge. 

Mathilde ist Namensgeberin für unseren milden Ricotta, ein ungereifter Frischkäse, der aus Molke gewonnen wird. Wie die Locken von Mathildas Wolle steigt der Ricotta in der heißen Molke auf. 

 

Bild von Elisabeth Fischer